25.02.2009

Atheistischer Feiertag

In jüngster Zeit mehren sich die Wünsche führender Atheisten nach einen eigenen Feiertag. Dagegen ist natürlich nichts zu sagen, die Atheisten können sich gerne einen Tag aussuchen an dem sie feiern wollen. Ich bin mir sicher das da niemand etwas dagegen hat.

Einige wollen einen "Tag der Evolution" daraus machen und Christi Himmelfahrt dadurch ersetzen. Das ist natürlich Provokation über die man bestenfalls lächeln kann. Denn das die Evolutionstheorien nichts mit Atheismus zu tun haben, müsste jeden einleuchten der sich einmal damit beschäftigt hat. Die meisten Christen haben kein Problem damit und zum Beispiel gerade bei den Katholiken gibt es viele ernsthafte Theologen und Naturwissenschaftler die in der "theistischen Evolution" eine sehr gute und überzeugende Verbindung zwischen Naturwissenschaft und Glauben finden.

Mir würde auch eher ein anderer Name zu dem Feiertag einfallen: Einen Tag zum Gedenken an die geistige und seelische Leere im Atheismus. Würde gut passen.

Interessanter Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Theistische_Evolution

1 Kommentar:

Netty hat gesagt…

Warum nicht "Bank Holiday" wie in England. Keiner, außer den Christen, weiß was für ein Feiertag es ist und alle freuen sich darüber, daß sie einen Tag frei haben.

Dann wird der Feiertag grundsätzlich auf einen Montag gelegt und jeder hat ein langes Wochenende.

Warum umständlich - wenn einfach!

lg Netty